Facebook Chronik: So sehen die neuen Profile mit Timeline aus

Facebook Chronik wird Pflicht. Das müssen Sie beachten:

Facebook Chronik: So sehen die neuen Profile mit Timeline aus
Facebook Chronik: So sehen die neuen Profile mit Timeline aus

Viele Facebook-Nutzer haben ihr Profil schon freiwillig auf die neue Facebook-Chronik umgestellt. Nun werden alle Profile automatisch auf die neue Chronik umgestellt, ob Sie wollen oder nicht. Im Artikel erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und worauf sie achten müssen.

Die Chronik verändert Facebook grundlegend. Sie ermöglicht gezielt alte Beiträge eines Nutzers aus vergangenen Jahren oder Monaten aufzurufen. Früher gerieten Facebook-Postings mit jedem neuen Beitrag allmählich in Vergessenheit. Durch jeden neuen Beitrag rutschten sie weiter im Profil nach unten. Mit der neuen Chronik gibt es bei Facebook nun eine Zeitleiste (Timeline), wo sie gezielt Monate oder Jahre aufrufen können. Sie können so z.B. gezielt nachsehen, was ein Facebook-Nutzer im April 2009 gepostet hat. Weitere Informationen zur allgemeinen Funktionsweise der Chronik finden Sie im Artikel Facebook Chronik: So funktioniert die neue Timeline.

Die Facebook Chronik wird jetzt Pflicht für Alle!

Wie viele schon bei Ankündigung der neuen Chronik vermuteten, wird diese nun Pflicht für alle Facebook-Nutzer. Auch ich hatte diese Vermutung schon in meinen früheren Artikeln zur Facebook-Chronik geäußert.

Sie sollten sich also darauf einstellen, dass Ihr Profil in Kürze automatisch umgestellt wird. Es wird keine Möglichkeit geben das alte Profil zu behalten! Fallen Sie bitte nicht auf dubiose Gruppen oder Facebook-Anwendungen herein, die Ihnen versprechen das alte Profil wiederherzustellen oder behalten zu können!

Facebook gibt Ihnen bei der Umstellung auf die neue Chronik 7 Tage Zeit, um sich darauf vorzubereiten. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie im nächsten Abschnitt:

Was bedeutet die Zwangsumstellung auf die Facebook Chronik?

Für Sie persönlich bedeutet die Umstellung auf die neue Facebook-Chronik, dass Sie Ihre alten Beiträge überprüfen müssen. Da die Besucher Ihres Profils nun gezielt Beiträge aus der Vergangenheit aufrufen können, sollten Sie das ebenfalls tun. Klicken Sie sich durch die Jahre und Monate Ihrer Chronik und prüfen Sie, welche Beiträge angezeigt werden sollten und welche Sie lieber verbergen möchten. Wenn Sie sich bei einem Posting nicht sicher sind, dann löschen Sie es im Zweifel. Schauen Sie sich die alten Beiträge genau an und stellen Sie sich bei jedem Beitrag die Frage “Wer soll diesen Beitrag sehen können?” und treffen Sie entsprechende Einstellungen.

Facebook Chronik wird Pflicht: Fluch oder Segen?

Für die eine Seite ist die neue Facebook-Chronik eine großartige Neuerung, die Facebook erheblich verbessert. Andere sehen in der Chronik einen weiteren Eingriff in die Privatsphäre und einen Ausruck von Facebooks Sammelwut bezüglich persönlicher Daten.

Ich gehöre zu denen, die in Facebook und Social Media vor allem Chancen sehen, wenn man dabei einige wichtige Grundlagen beachtet.

Ob man nun mit der Chronik gezielt alte Beiträge aufrufen kann oder nicht: Man sollte sich immer und jederzeit im Klaren darüber sein, was man bei Facebook postet und für wen man Beiträge freigibt. Das gilt und galt schon immer, also auch für die alten Profile. Auch wenn bisher alte Beiträge kaum noch gelesen wurden, waren Sie dennoch vorhanden. Wer sich genug Zeit genommen hat, konnte auch in den alten Profilen so  lange auf “altere Beiträge anzeigen” klicken, bis er bei den Beiträgen aus 2009 angelangt war. Die neue Chronik ist im Grunde nur eine Erleichterung für die Navigation in einem Profil. Jetzt sind die alten Beiträge eben nur einen Klick entfernt.

Mit der Pflicht-Umstellung auf die neue Chronik zwingt Sie Facebook nun, sich um Ihre alten Beiträge zu kümmern. Das mag Ihnen als erzwungener Arbeitsaufwand oder lästige Pflicht vorkommen, war aber im Grunde schon längst überfällig! Sie mussten sich schon immer Gedanken machen wer etwas sehen sollte. Wenn Sie jetzt alles von Hand umstellen müssen, dann hatten Sie sich bisher schlicht zu wenig Gedanken darüber gemacht. Sehen Sie es also sportlich und räumen Sie ihr Profil auf. Sehen Sie es einfach so: Sie schließen damit bisher vorhandene “Sicherheitslücken” in Ihrer Privatsphäre.

Das Überprüfen alter Beiträge ist daher kein “Nachteil” der neuen Chronik, sondern war schon immer notwendig. Diesen Kritikpunkt sollte man daher abziehen. Was dann noch übrig bleibt sind die neuen Funktionen und die neue Optik. Die neue Chronik sieht durch das neue Titelbild nicht nur einfach schick aus, sondern ist auch durch den zweispaltigen Aufbau deutlich übersichtlicher. Sie können gezielt Beiträge hervorheben und so den Blick auf wichtige Postings oder Bilder lenken.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bitte klicken Sie auf einen der Sterne, um diesen Artikel zu bewerten:
Artikel: Facebook Chronik wird Pflicht. Das müssen Sie beachten:
Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,67 von 5 Sternen
(basierend auf 9 abgegebenen Stimmen).


Loading...Loading...

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen von Facebook und der neuen Chronik finden Sie in den verwandten Artikeln:

7 Gedanken zu „Facebook Chronik wird Pflicht. Das müssen Sie beachten:“

    1. Facebook entwickelt laufend neue Features. Bereits in der Vergangenheit wurde das Profil mehrfach geändert. Grundsätzlich wird jede Änderung vorerst freiwillig und später als Pflicht eingeführt. Das ist auch gut so, da sonst Facebook ein einziges Durcheinander aus verschiedenen Profilen wäre, in dem man sich irgendwann nicht mehr zurechtfinden würde. Man muss sich also damit abfinden, dass es regelmäßig Neuerungen bei Facebook gibt oder auf die Nutzung von Facebook verzichten.

      Kommentar bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  1. Hallo Dominik kannst du mir sagen was aus den Gruppen wird ich habe in meiner Gruppe üner 2000 Mitglieder …..Verschwindet die Gruppe ????

    Kommentar bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    1. Bei der Umstellung auf die Chronik bleiben Gruppen bzw. Listen erhalten. Du kannst also bedenkenlos umstellen. Auch die Privatsphäre-Einstellungen für Beiträge bleiben erhalten. Wenn Du einen Beitrag nur für eine bestimmte Facebook-Gruppe freigegeben hast, bleibt diese Einstellung auch in der neuen Chronik erhalten.

      Kommentar bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. ich denke das war eher ein Gerücht, dass für alle auf die neue Chronik umgestellt wird! Wir haben bereits Juli 2012 und es ist nicht der Fall! Der Artikel hier ist von Januar! Alles nur heiße Luft….

    es gilt immer: “erst mal abwarten, dann schreien” ;-)

    Kommentar bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    1. Ich habe Bekannte, bei denen wurde erst Anfang August 2012 umgestellt. Die überwiegende Mehrheit (inkl. mir) wurde schon viel früher zu den genannten Fristen umgestellt. Warum das so ist, verstehe ich allerdings nicht. Die Umstellung kommt aber früher oder später! Die Empfehlung bleibt die gleiche: Lieber vorbereitet sein und selbst umstellen, als sich nachher wundern, warum plötzlich eine ungeprüfte Chronik mit ungeprüften alten Beiträgen online ist.

      Kommentar bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>